X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

MIDo

Berufliche Qualifizierung für längerfristig arbeitslose Erwachsene in Metallberufen

Träger des Modellversuchs: Thyssen Edelstahlwerke AG Magnetfabrik Dortmund 41

Kurzdarstellung durch den Arbeitsbereich 3.3 "Modellversuche, Innovation und Transfer"

Laufzeit des Modellversuchs: 01.04.1986 - 31.03.1990
Zuständiges Landesministerium: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Fürstenwall 25
40219 Düsseldorf
Durchführungsträger/Projektleitung: Thyssen Edelstahlwerke AG Magnetfabrik Dortmund 41

44287 Dortmund
Reinhold Jende
Tel: (0231) 45 01 279
Informationen zu diesem Träger
Wissenschaftliche Begleitung: Universität / Gesamthochschule Essen, Institut für Migrationsforschung Ausländerpädagogik und Zweitsprachendidaktik
Universitätsstr. 11
45141 Essen
Dr. Wolfgang Nieke
Tel: (0201) 183 22 40
Fachliche Betreuung/
Ansprechpartner/-in im BIBB:
Paulsen, Bent (ausgesch.)
Tel: 0228-107-1332
E-Mail: paulsen@bibb.de
Förderungskennzeichen: D 0188.00
Zielgruppen: - Langzeitarbeitslose zwischen 25 und 45 Jahren
- Frauen ohne Berufsabschluß, besonders nach der Familienphase
- Ausländer/Ausländerinnen ohne Berufsabschluß

Ausbildungsberufe:

- Betriebsschlosser/Betriebsschlosserin
- Dreher/Dreherin
- Feinmechaniker/Feinmechanikerin
- Maschinenschlosser/Maschinenschlosserin
- Universalfräser/Universalfräserin
- Werkzeugmacher/Werkzeugmacherin
Internet-Links zu diesem Modellversuch: Ziele, Ergebnisse, Veröffentlichungen