X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte des Internetauftritts www.bibb.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Arbeitsforen der Modellversuche BBNE

Arbeitsgruppe der Förderlinie I© BIBB/Julia Bazoune

Gemeinsam mit den Wissenschaftlichen Begleitungen und dem BIBB arbeiten die Modellversuche zu projektübergreifenden Themen des Programms. Diesmal standen nachhaltigkeitsorientierte Lernaufgaben, der nachhaltige Lernort und der Transfer von Ergebnissen im Mittelpunkt.

Am 12. und 17. April 2018 fanden im Rahmen des Modellversuchsförderschwerpunkts „BBNE 2015-2019“ die nächsten Arbeitsforen statt, in denen Vertreterinnen und Vertreter aller zwölf Modellversuche gemeinsam mit den Wissenschaftlichen Begleitungen der Förderlinie I (Uni Hamburg) und II (f-bb) projektübergreifende Fragestellungen bearbeiteten und erste Ergebnisse vorstellten. Um den thematischen Fokus zu schärfen, fanden die Arbeitsforen aufgeteilt nach Förderlinien statt:

12.04.2018: Entwicklung von domänenspezifischen Nachhaltigkeitskompetenzen in kaufmännischen Berufen (Förderlinie I)

17.04.2018: Gestaltung nachhaltiger Lernorte (Förderlinie II)

Im Arbeitsforum der Förderlinie I wurden zunächst die von Modellversuchen entwickelten und bereits praktisch erprobten Lernaufgaben zur BBNE für die Berufe Einzelhandels-, Groß- und Außenhandelsleute sowie Kaufleute für Speditions- und Logistikdienstleistungen vorgestellt. Die Lernaufgaben wiesen inhaltlich und formal eine breite Variation auf: Von onlinebasierten Lern- und Test-Apps über Planspiele, Brettspiele für Azubis bis hin zu Seminarkonzepten zur Geschäftsmodell-Entwicklung war für alle denkbaren Einsatzgebiete und Anwendergruppen etwas dabei. Die Lernaufgaben werden schrittweise auf den Homepages der Projekte sowie nach Abschluss der Modellversuche auf der Website des BIBB veröffentlicht.

Das Arbeitsforum der Förderlinie II beschäftigte sich u. a. mit der Gestaltung nachhaltiger Lernorte, zu denen im Rahmen der dualen Berufsausbildung primär Betriebe, berufliche Schulen und überbetriebliche Bildungsstätten gehören. Einer der Diskussionspunkte war ein von der Wissenschaftlichen Begleitung auf Grundlage der Modellversuchsansätze erarbeitetes Thesenpapier zum Nachhaltigen Lernort, welches in Kürze im Rahmen eines BIBB-Flyers vorgestellt werden wird.

In beiden Arbeitsforen wurde zudem das Thema „Transfer der Modellversuchsergebnisse“ auf die Tagesordnung gesetzt. Im letzten Drittel der Programmlaufzeit soll es nun eines der Hauptziele aller Beteiligten sein, die Erkenntnisse, Ergebnisse und „Produkte“ in Wissenschaft, Praxis und Politik einzubringen und sie somit im Sinne des Leitgedankens des Weltaktionsprogramms BNE „vom Projekt zur Struktur“ zu bringen.